Reha mit Hund

Eine Rehabilitation kann bei körperlichen und seelischen Erkrankungen helfen, wieder fit zu werden – für den Beruf.

Immer mehr Menschen benötigen eine Rehabilitation, um ins Berufsleben zurückkehren zu können und müssen oder wollen ihren Hund mitnehmen.
In Deutschland gibt es zahlreiche Rehakliniken, in denen die Mitnahme von Hunden erlaubt ist.

Eine Rehabilitation kann bei körperlichen und seelischen Erkrankungen helfen, wieder fit zu werden – für den Beruf.

Immer mehr Menschen benötigen eine Rehabilitation, um ins Berufsleben zurückkehren zu können und müssen oder wollen ihren Hund mitnehmen.
In Deutschland gibt es zahlreiche Rehakliniken, in denen die Mitnahme von Hunden erlaubt ist.

Eine Rehabilitation kann bei körperlichen und seelischen Erkrankungen helfen, wieder fit zu werden – für den Beruf.

Immer mehr Menschen benötigen eine Rehabilitation, um ins Berufsleben zurückkehren zu können und müssen oder wollen ihren Hund mitnehmen.
In Deutschland gibt es zahlreiche Rehakliniken, in denen die Mitnahme von Hunden erlaubt ist.

 

Ihr Weg zur Reha mit Hund

Wer wegen gesundheitlicher Einschränkungen nicht mehr fit für den Job ist, kann bei der Rentenversicherung eine medizinische Rehabilitation beantragen.

Bei der Beantragung kann der berechtigte Wunsch geäußert werden, den Hund mitzunehmen. Es können Wunschkliniken angegeben werden. 

Vor der Rehabilitationsmaßnahme mit Hund

Wer verordnet eine Rehabilitation?

Je nach Erkrankung wird Ihnen Ihr Arzt eine Rehabilitation vorschlagen, um wieder arbeitsfähig zu werden oder zu bleiben. Der Arzt schreibt Ihren Befundbericht für den Rehabilitationsantrag.

Sie können auch von sich entscheiden, eine Rehabilitation zu beantragen und ihren Arzt bitten, eine Rehabilitation für Sie zu beantragen.

Der Arzt muss folgende Punkte bestätigen, damit Sie Ihren Antrag für eine Rehabilitationsmaßnahme einsenden können und folgende Unterlagen enthalten:

  • Rehabilitationsbedarf
  • Rehabilitationsfähigkeit
  • eine positive Prognose, dass die Rehabilitationsmaßnahme ihren Gesundheitszustand wesentlich verbessert
  • Gründe, warum eine stationäre Rehabilitation notwendig ist
  • Ihr Antrag auf Wunschklinik (s. weiter unten)

Der ärztliche Befundbericht ist ausschlaggebend für die Bewilligung Ihrer Rehabilitationsmaßnahme!

Bei Abhängigkeitserkrankungen benötigt der Leistungsträger zusätzlich noch den Sozialbericht der Suchtberatungsstelle.

Folgender Link zur Deutschen Rentenversicherung enthält die Möglichkeit, einen Reha-Antrag online zu stellen.
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Reha/Reha-Antragstellung/reha-antragstellung_node.html

Wer entscheidet, ob eine Rehabilitation genehmigt wird bzw. welcher Kostenträger ist für welchen Personenkreis zuständig?

Ihr zuständiger Kostenträger genehmigt und finanziert Ihre Rehabilitation, diese können sein:

 

  • Gesetzliche Rentenversicherung
    Angestellte Erwerbstätige, die Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen
  • Gesetzliche Krankenversicherung
    (Hausfrau/-mann, Studierende, Rentner:innen, bereits vollständig Erwerbsberentete) und nicht privat versichert sind
  • Private Krankenversicherung
    Alle, die keine Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen und privat krankenversichert sind, ggf. auch mit Beihilfe und Selbstkostenanteil
  • Sozialhilfe
    Menschen mit Behinderung (wenn kein anderer Leistungsträger vorrangig zuständig ist)
  • Unfallversicherung/Berufsgenossenschaft

Wie beantrage ich eine Rehabilitation mit Hund?

Es ist sinnvoll bei der Beantragung der Rehamaßnahme Ihre Wunschklinik anzugeben und darauf hinzuweisen, denn Sie haben nach § 8 SGB IX ein zustehendes Wunsch- und Wahlrecht der Rehabilitationseinrichtung.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um in die Wunschklinik zu kommen?

In erster Linie stehen die medizinischen Gründe im Vordergrund, um in Ihre Wunschklinik zu kommen. Die ausgesuchte Rehabilitationseinrichtung sollte mit Ihrer Indikation und mit Ihrer Krankheit übereinstimmen.
Persönliche Gründe können bei der Wahl auch berücksichtigt werden, und zwar wenn Sie Ihr Haustier mitnehmen müssen, und nur in der Wunschklinik die Möglichkeit besteht.

Ihre Wunschklinik wurde abgelehnt, was ist nun zu tun?

Schreiben Sie einen Widerspruch gegen die Ablehnung, dieser muss innerhalb der Widerspruchsfrist von vier Wochen erfolgen.

Wie hoch sind die Kosten für den Hund während des Reha-Aufenthaltes?

Die Zuzahlung pro Tag für den Hund variiert von Klinik zu Klinik und ist meistens auf der Seite der Rehaklinik nachzulesen.

Sie selber können sich aus bestimmten Gründen von der Zuzahlung in Höhe von 10,– Euro befreien lassen, dazu gibt es folgenden Antrag. Folgen Sie dem Link, dort erhalten Sie den Antrag auf Befreiung zur Zuzahlung:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/G0160.html

Wichtige Dinge, die sie während einer Rehabilitation mit Hund berücksichtigen sollten

Gibt es genügend Auslauffläche für meinen Hund?

Rufen Sie ggfs. Ihre Wunschklinik an und fragen nach, ob es um die Rehaklinik herum genügend Auslauffläche, bzw. ein Gebiet gibt, wo Sie nach Ihren Therapien/Anwendungen mit dem Hund spazieren gehen können?

Bewegungsfreiheit für den Hund innerhalb der Klinik

Informieren Sie sich vorher in Ihrer Wunschklinik. Ist es für den Hund gestattet nur im Zimmer zu bleiben oder darf er sich auch mit Ihnen in anderen Bereichen der Klinik aufhalten?

Tipp:
Während der Rehabilitation haben Sie ein straffes Programm, d.h. Ihr Hund sollte es gewohnt sein, für einige Stunden alleine bleiben zu können.

Intakte Hündin während der Rehabilitation

Bedenken Sie, dass eine läufige Hündin dazu führen kann, dass man Sie aufgrund dessen nach Hause schickt.

Tipp:
Berechnen Sie vorher das Läufigkeitsdatum Ihrer Hündin und verschieben Sie ggfs. die Rehabilitationsmaßnahme um ein paar Wochen. So können Sie sich unnötigen Ärger ersparen!

Wo kann ich Futter für meinen Hund aufbewahren?

Gibt es eine Kühlmöglichkeit für Rohfleisch, wenn ich meinen Hund barfe (roh füttere) ?

Tipp:
Benötigen Sie eine Kühlmöglichkeit und in der Klinik besteht keine Möglichkeit, Rohfleisch für Ihren Hund aufzubewahren, dann nehmen Sie eine elektrische Kühlbox mit.

Impfungen oder Nachweis über eine Wurmkur werden von der Klinik gefordert

Die meisten Rehakliniken benötigen einen Nachweis über eine gültige Impfung, sogar den Nachweis über eine kürzlich durchgeführte Wurmkur.

Tierärzte in der Nähe

Ist ein Tierarzt/eine Tierärztin am Ort oder müssen Sie dort mit dem Bus oder dem Auto hinfahren?

Futter- und Tierbedarf

Erkundigen Sie sich in der Rehaklinik wo Sie Futter für Ihren Hund erhalten, falls Ihnen während des Aufenthaltes das Futter ausgehen sollte.

Krankheit

Sollten Sie aus medizinischen Gründen in ein Krankenhaus verlegt werden, müssen Sie für die Versorgung Ihres Hundes sorgen.

Was kann ich tun, wenn ich keinen Platz in meiner Wunschklinik bekomme?

Ihr Antrag für eine Rehabilitation mit Hund in Ihrer Wunschklinik wurde nicht genehmigt oder es gibt in absehbarer Zeit keinen freien Platz mit Hund. Dann wäre es eine Möglichkeit, den Hund in einer Hundepension unterzubringen und nach einer Rehaklinik ohne Hund Ausschau zu halten. Die Auswahl der Rehakliniken ist dann wesentlich größer.

In Deutschland gibt es sehr viele Möglichkeiten seinen Hund unterzubringen und eine Vielzahl von guten Hundepensionen.

Neueste Blogartikel

Eine Liste mit Rehakliniken, die die Mitnahme von Hunden erlauben, können
Sie hier bestellen.

Liste Rehaklinik mit Hund

DOWNLOADS